Schulinternes Curriculum Berufsorientierung


Die Schule soll Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Werthaltungen vermitteln, die die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, ihre Entscheidungen selbstständig zu treffen und selbstständig weiterzulernen, um berufliche und persönliche Entwicklungsaufgaben zu bewältigen, […]. (Schulgesetz für das Land Berlin § 3 Abs. 1)

Die allgemein bildende Schule führt in die Arbeits- und Berufswelt ein und trägt in Zusammenarbeit mit den anderen Stellen zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Berufswahl und Berufsausübung […] bei. (Schulgesetz für das Land Berlin § 4 Abs. 7)

Schulinternes Curriculum Berufsorientierung – Nov2013

Ergänzungskurs Studium und Beruf

Seit dem Sommerhalbjahr 2013 wird an der Moser Schule der Ergänzungskurs Studium und Beruf angeboten. In diesem Kurs werden Schüler/innen der Oberstufe explizit auf ihren Weg nach dem Abitur vorbereitet. Der Kurs ist in vier Themenbereiche unterteilt. In Form von Projekten nähern sich die Schüler der Wissenschaftspropädeutik, lernen etwas über Information und Kommunikation und werden in ihrer Bildungs- und Berufswegplanung unterstützt und ggf. angeleitet. Zum Programm des Ergänzungskurses gehören Besuche bei Berufsmessen, in Universitäten, in Bibliotheken und ähnlichen Einrichtungen.
Außerdem planen und organisieren die Teilnehmer des Kurses jedes Jahr den Career Day, der immer am letzten Montag vor den Sommerferien stattfindet.

Career Day

Im Juni 2013 fand der Career Day für die 9. – 11. Klassen an der Moser Schule zum ersten Mal statt. Organisiert wurde dieser Berufsinformationstag von den Schülern des Grundkurses Studium und Beruf unter der Leitung von Frau Keil. Dieser Kurs wurde im letzten Schulhalbjahr ebenfalls erstmalig angeboten.
Der Career Day startete mit einem Vortrag darüber, welche Wege man nach dem Abitur einschlagen kann. Hier ging es um Ausbildung, Studium und das Duale Studium. Diesen Vortrag hielten die Schüler des Grundkurses selbst.
Nach einer Pause konnten die Schüler in vier Gruppen vier Vertretern unterschiedlicher Berufe (Anästhesist, Journalist, Polizist und Maschinenbauer) in separaten Vorträgen lauschen und im Anschluss Fragen stellen. Nach dem Mittag fand eine weitere Vortragsreihe mit Vertretern der Berufe Anwalt, Agraringenieur, Bundeswehr (verschiedene Berufe) und Architekt statt.
Abgerundet wurde der Tag mit einem anschließenden Rundgang durch Stände der Bundeswehr, der Swiss Education Group und weltwärts, die Möglichkeiten, in Ausland zu gehen, vorstellten. Zum Schluss kamen alle Schüler noch einmal zu einer kurzen Feedback-Runde zusammen.
Ziel des Career Days war es, den Schülern zu zeigen, welche beruflichen Wege sie nach dem Abitur einschlagen könnten. Vielleicht hat der ein oder andere nun schon eine konkretere Vorstellung davon, was er oder sie später einmal werden möchte.

Qualitätssiegel Berlin für exzellente berufliche Orientierung

Am Mittwoch, dem 17.9.2014 wurde der Moser Schule im Beisein der Senatorin Sandra Scheeres in der IHK das Qualitätssiegel Berlin für exzellente berufliche Orientierung verliehen. In der Laudatio würdigte Dr. Udo Niehage, Senior Vice President und Leiter der Government Affairs der Berliner Siemens AG, die Umsetzung der Studien- und Berufsorientierung an der Moser Schule. Ihn beeindruckte die Tatsache, dass schon von Beginn an die Weichen gestellt werden für spätere Orientierungsmöglichkeiten. Durch diese Zertifizierung wird das Engagement der Kollegen und der gesamten Schule auch nach außen sichtbar gemacht. Die Zusammenarbeit von Schule, Unternehmen und Berufsberatung durchläuft dadurch erneut einen dynamischen Prozess, was auch den Schülerinnen und Schülern wieder zugutekommt. Je größer die Bandbreite der Kooperationspartner, desto vielfältiger die Möglichkeiten, die sich unseren Schülerinnen und Schülern im Rahmen der verschiedenen Projektwochen, Exkursionen und Angebote bieten. So können wir zum Beispiel dieses Jahr erstmalig mit unseren 8. Klassen an „Komm auf Tour“ teilnehmen. Hier werden unsere Schülerinnen und Schüler beim Durchlaufen eines mehrteiligen Parcours mehr über ihre persönlichen Stärken erfahren, um im Idealfall genauere Ideen zu entwickeln, bei welchen Unternehmen und Einrichtungen sie sich für das in Klasse 9 anstehende Betriebspraktikum bewerben können.

Kooperationspartner

Agentur für Arbeit Berlin Nord
Astrid Schipper
Beraterin für akademische Berufe

Sie wissen noch nicht genau, wie es nach der Schule weiter geht?

Sie können Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer beruflichen Pläne gebrauchen?

Sie möchten Ihre beruflichen Vorstellungen mit jemandem besprechen?

Ich biete Ihnen eine individuelle und neutrale Studien- und Berufsberatung an! Vereinbaren Sie doch einen Termin über unsere kostenlose Hotline: 0800 4 5555 00 oder melden sich unter www.berufsberatung-kontakt.de an!

Ihre Berufsberaterin für akademische Berufe

Astrid Schipper

 

 

Praktika

Betriebspraktikum - Klasse 9

Damit die Schülerinnen und Schüler auch Einblicke in die Berufswelt erhalten, wird in der 9. Klasse ein Betriebspraktikum durchgeführt.

VORLAGE 2017

Adresszettel Betriebspraktikum 2017

Vertrag Betriebspraktikum 2017

Betriebspraktikum Merkblatt

 

 

Sozialpraktikum - Klasse 10

Damit die Schülerinnen und Schüler auch Einblicke in die Berufswelt erhalten, wird in der 10. Klasse ein Sozialpraktikum durchgeführt.

VORLAGE 2017

Adresszettel Sozialpraktikum 2017

Vertrag Sozialpraktikum 2017

Merkblatt zum Praxisprojekt 2017 

 

 

Börse

Ausbildungsangebote

Jobbydoo

Jobbydoo erlaubt Benutzern, Ausbildungsplätzen und Stellenausschreibungen durch das Aggregieren von Stellenangeboten von allen deutschen Karriere-Seiten, Jobbörsen und Personalvermittlungen, schnell und effizient zu durchsuchen.

Hochschulangebote

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE STUDIENGÄNGE

Studiengang Regio Chemica / Universität Freiburg

Bei unserem Studiengang Regio Chimica der Universität Freiburg handelt es sich um einen deutsch-französischen Chemie-Bachelor of Science in Kooperation mit der Université de Haute Alsace in Mulhouse. Neben der Zweisprachigkeit sind semesterbegleitende Interkulturelle Module ein besonderes Merkmal unseres Studiengangs. Diese Module geben den Studierenden die Möglichkeit, interkulturelle Kompetenzen aufzubauen und zu entwickeln. Diese Fähigkeiten spielen für das spätere Berufsleben gerade auch in der Chemie eine zunehmende Rolle.
Unser Studiengang wird außerdem von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) gefördert, welche ein Netzwerk von rund 170 deutsch-französischen Studiengängen verschiedenster Fachrichtungen bildet.
In unserem Studiengang sind erfahrungsgemäß in jedem Jahrgang einige AbiBac-Schüler vertreten.

www.regiochimica.uni-freiburg.de

www.dfh-ufa.org

Die DFH bietet ebenfalls interessante Erfahrungsberichte zu den Studiengängen unter folgendem Link an:

www.dfh-ufa.org/de/alumni/erfahrungsberichte/