Projektwochen und Tag der offenen Tür

Einmal jährlich veranstaltet die Moser Schule Projekttage, damit sich alle Schülerinnen und Schüler der 5.-10. Klassen jahrgangsübergreifend in Projekte verschiedenster Art einwählen können.

Die Projektwoche ermöglicht jedes Jahr von Neuem Einblicke in Bereiche, die sonst nie oder zumindest nicht in dieser Intensität im Unterricht möglich wären und schafft auch neue Bindungen und Freundschaften, da die Gruppen jahrgangsübergreifend nach Interessenlage zusammengestellt werden. Die Atmosphäre im Haus ist stets emsig und hochmotiviert – die Ergebnisse münden dann in einen Tag der offenen Tür, bei dem sich auch Externe Einblicke in die Ergebnisse erhalten.

Nächste Projektwoche: 22.-25. Januar 2019

Thema: Is das zu glauben?

Tag der offenen Tür: Samstag, den 26. Januar (10-13 Uhr)

 

Sportturniere

Um auch dem Bewegungsdrang und der Bewegungsfreude der Kinder und Jungendlichen gerecht zu werden, finden alljährlich unterschiedliche Sporttage, Teilnahmen an Sportveranstaltungen statt.
So werden einmal pro Schuljahr die Bundesjungendspiele durchgeführt. Freiwillig nehmen Schüler am Mini Marathon teil. Schulintern finden ein Fußball- Basketballturnier sowie ein Orientierungslauf statt. Außerdem gibt es eine Schultennismannschaft, die die Schule berlinweit erfolgreich vertritt.

 

Fête de Printemps

 

WÜHLMÄUSE – FÊTE DE PRINTEMPS

Seit 2009 findet in den Wühlmäusen unsere alljährliche „Fête de printemps“ statt, bei der sowohl Einzeldarbietungen als auch Klassen- oder Kursübergreifendes zu bestaunen sind. Es ist jedes Jahr von Neuem faszinierend, welche Talente in den Schülerinnen und Schülern stecken, so dass wir uns immer wieder überraschen lassen von selbstkomponierten Klavierstücken, akrobatischen Kunststücken, Sketchen oder Filmen, die im Unterricht entstanden sind, Chor- und Tanzeinlagen oder Solo-Darbietungen. Jeweils zwei Schüler/innen moderieren diese Veranstaltung und führen unterhaltsam durchs Programm.
Seien auch Sie das nächste Mal dabei am Samstag, 25. Mai 2019 (10.00 bis 13.00 Uhr) und lassen Sie sich verzaubern!


Programm 2015
10 JAHRE MOSER SCHULE BERLIN:
Theaterstück „Auf Hochtouren“ 

10 Jahre Moser Schule Berlin Jubiläum in den Wühlmäusen

Berlin, 6. Juni 2015. In der Heerstraße bei den Wühlmäusen gab es an diesem Tag eine große Veranstaltung. Mit Frau Meier probten alle Schüler und Lehrer der Moser Schule monatelang für diese Aufführung, um das 10 Jahre lange Existieren der Moser Schule mit einem Theaterstück zu feiern. Um 10 Uhr war es so weit: Die ersten Schüler fanden sich unten im Keller der Wühlmäuse ein, damit das Stück beginnen konnte.

Nach der Begrüßung durch Frau Kessler begannen die 5. Klassen ihre Aufführung, die eine Bergwanderung spielte. Anschließend kamen die 6. Klassen an die Reihe und spielten ihre Aufführung, die ebenfalls im Gebirge spielte und wo sie den Ekel vor verschiedenen Dingen auf einem Abhang immer mehr steigerten. Nachdem sie ihren kurzen Auftritt vollzogen hatten, gingen die 6. Klassen auf einen Spielplatz, während die anderen Klassen weiter ihre Aufführungen fortsetzten. Am Schluss sangen noch alle Schüler den „Moser-Song“. Ein umgedichtetes Lied, welches auf die Moser Schule zurückging und der Text sie beschrieb. Das Publikum war begeistert und die Leute machten sich auf den Weg nach Hause, nachdem die Aufführung vorbei war. Weil es jedoch das 10-jährige Jubiläum war, wird es nächstes Jahr nicht noch einmal eine so große Veranstaltung geben. Aber auf die nächste „Fête de Printemps” im Frühjahr 2016 in den Wühlmäusen freuen sich schon alle.

Antoine V. (6b)


Weitere Aktionen

Gesundheitstag –  Eine Spendenaktion für die DKMS

Am 16. März 2018 fand der Gesundheitstag statt. Die Veranstaltung, organisiert von Frau Keil und Herrn Dr. Jacobs, wird alle zwei Jahren angeboten. Dieses Jahr hatten die Lehrer insgesamt 14 Workshops vorbereitet, wie z.B. Yoga, Gesund essen, Wiederbelebung, Erste Hilfe, Joggen, Progressive Muskelentspannung, Jongliertraining  oder Gehirnjogging. Parallel dazu lief eine Aktion für die Registrierung als Knochenmarkspender bei der DKMS. Die Oberstufenschüler, die über 17 Jahre alt sind, sowie Lehrer, die das noch nicht getan hatten, konnten sich registrieren lassen. Insgesamt 24 Registrierungen wurden an dem Tag vorgenommen. Mehr

Mehr über die Arbeit der DKMS unter: https://www.dkms.de


Charity Lauf 2014 Laufen – Spenden- Retten für World Vision

So hatten wir uns den Charity Lauf 2014 unter dem Motto „Laufen – spenden – retten“ nicht vorgestellt. Bis zum 27.5. nachmittags war das Wetter optimal: nicht zu kalt, nicht zu heiß – keine Niederschläge. Dann fing es an zu regnen. Aber wetter.com. versprach für den 28.5. ab 9.00 Auflockerungen, so dass wir den Einsatz wagten. Leider stimmte die Prognose nicht. Es goss in Strömen; erfreulicherweise wurde kein Kind trotz nasser Schuhe und zum Teil fehlender Wechselkleidung am Montag krank gemeldet.

Aber auch der Dauer- zum Teil Starkregen konnte die gute Laune der Schüler (und auch der Lehrer) nicht verderben. Galt es doch, für einen wichtigen, guten Zweck zu laufen: laufen für Kinder in Kriegs- und Konfliktsituationen.

Durch die Vermittlung des Fördervereins wurde zu Beginn des Jahres der Kontakt zu World Vision hergestellt. Mme Huguet, zuständig in Berlin für World Vision und Mutter eines Schülers der Moser Schule, stellte daraufhin am 12.2.2014 den weltweiten Einsatz von World Vision zusammen mit einer Kollegin in der Schule vor. Die Schüler entschieden sich dafür, für Kinder zu laufen, deren Leben durch Krieg und Greueltaten gezeichnet ist und die sich so sehr darauf freuen, eine Schule besuchen zu können und anschließend mit einem Studium ihrem Land den Dienst erweisen zu können, den es braucht, um sich aus der Not zu befreien.

Wieviel der Lauf letztendlich eingebracht hat, wissen wir im Augenblick noch nicht. Nachdem die Summe feststeht, werden wir sie Ihnen bekannt geben. Allen Kindern, KollegInnen, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, danken wir auf diesem Wege auch im Namen von World Vision ganz herzlich. Ein weiterer Dank gilt den Eltern, die uns auch bei diesen widrigen Umständen tatkräftig unterstützt haben.

B. Kessler / D. Plümecke