Damit zwischen Schule und Schülern sowie deren Eltern Interaktion gelingt, werden vielfältige Kommunikationsmittel und –wege genutzt. In Abhängigkeit von Thema und Situation wird der sinnvollste Kommunikationsweg ausgewählt.

Neben den klassischen Kommunikationsmitteln (persönliches Gespräch, Mail, Telefonate, Hausaufgabenheft etc.) nutzt die Moser Schule das mehrmals im Jahr erteilte Schulzeugnis, das als Standortbestimmung dient und die Fortschritte des Schülers dokumentiert. Mit diesem Instrument können einerseits die formalen und positiven Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern aufgebaut werden, andererseits ist es eine Rückmeldung an die Familie über den Lernfortschritt ihres Kindes. Unsere Interaktion dient dem Dialog und soll die Beziehungen zwischen Lehrerschaft, Schüler und Familie stärken.

Austausch über Lernfortschritte

Durch regelmäßiges feed-back über den jeweils aktuellen Lernstand und die Entwicklung des Schülers besteht ein enger Austausch zwischen Schule und Familie. Das Kollegium der Moser Schule setzt sich für die Schüler ein und stellt sicher, dass sie regelmäßige Fortschritte erzielen. Es unterstützt die Schüler beim selbstorganisierten Lernen und ermuntert sie, sich unter anderem mit Hilfe der digitalen Medien aktiv mit dem Lernstoff auseinanderzusetzen.